COOK THE RICH

Den Kannibalismus ausbalancieren

Celia Sidler initiiert seit September 2010 eine Kochaktionsreihe bei der bblackboxx. Monatlich ist eine künstlerische Position rund ums Thema Essen zu Gast, jeweils in Kombination mit anderen Kunstprojekten aus verschiedenen Bereichen.


26. Juni: COOK THE RICH: VOLLE TASCHEN

11-17 Uhr

Open Source Teigtaschenaktion für spontane Mitkocher aus aller Welt mit Anna Bürkli. Mit dabei sind auch die  !Mediengruppe Bitnik die im Rahmen ihres Projekts “Wer ist Aischa D. ?” die ersten Ergebnisse präsentieren zum Werdegang von Aischa D.,  der  nordafrikanischen Trägerin einer kollektiven Schweizerischen Identität. Dazu druckt Celia Silder noch leere Taschen mit den allseits gefragten Siebdruck-COOK THE RICH-Goldbarren. Damit könnt Ihr dann einkaufen gehen, z.B. mit der “bblackboxx Super Cumulus Karte” von Aischa D.

Ab 11 Uhr stehen verschiedenste Zutaten bereit, und wir legen los mit der Teigtaschenproduktion. Gegessen wir voraussichtlich ab 12-17 Uhr. S’het solang s’het.

14 Uhr Präsentation Mediengruppe Bitnik!

Ausserdem: Siebdrucken mit Celia Sidler

++++++++++++++++++++++++++++

22. Mai: EISKALT feat. Gefühlstraining extended – weltweite Körper an der Landesgrenze

15-17 Uhr. Bei jedem Wetter!

In einem spontanen Zusammentreffen von Performance Theater, Kochaktionskunst, Sport-Art und live Musik trainieren wir die die Höhen und Tiefen der Gefühle an der Stadtgrenze. Eine lokalspezifische Adaption der Theaterproduktion, die noch einen Tag zuvor in der Kaserne Basel als Bühnenstück “Gefühlstraining für weltweite Körper” zu sehen ist. Mit viel Eiskreme und Seilschwingen in den Bäumen!

Von und mit Michael Emanuel Bauer, Heath Bunting, Martin Clausen, Beatrice Fleischlin, Jessica Gadani, Georg Karger, James Kennard, Andreas Liebmann, Wolfram Sanders, Celia und Nathalie Sidler,

//Synopsis: Ein aufgeklärter Weltbürger sein. Sich auf seine Beobachtungen verlassen, die Welt in eigenen Worten beschreiben und begreifen. Wie funktioniert das in Zeiten des vermeintlichen Kontakts aller mit allen? Demonstrationen oder ein Purzelbaum fordern meinem Körper etwas anderes ab, als das Anklicken von Online-Petitionen im Internet. Aber wie verändert sich mein Körper, wenn ich meine Gefühle um die Welt winden kann? Was heisst das, eine Meinung haben? Was heisst das, Lieben? Inspiriert von J.M. Coetzees Roman «Tagebuch eines schlimmen Jahres» synchronisiert  Liebmann Beziehungen mit Ansichten zu Demokratie, zu Schuld und Verantwortung, zum ewigen Lieben und zum persönlichen Charakter von Städten. //

HINWEIS !:
Die Originalfassung in der Kaserne Basel ist zu sehen am 20. und 21. Mai um 20 Uhr. Reservationen Kaserne Tel. 061 666 60 00. Für den bblackboxx Anlass sind  keine Reservationen nötig.

+++++++++++++++++++

17. April: HAU REIN

Diesmal geht es in der bblackboxx recht martialisch zu, denn die mobile Kocheinheit Kitchen Guerilla trifft aufeinander mit dem Medienkunstduo publiclab. Gemeinsam kapern sie die Stadtgrenze indem sie  den Ort in einen so nahrhaften wie schlagkräftigen Versammlungsraum verwandeln. Was gekocht wird, werden die Jungs aus Hamburg in den beiden Tagen zuvor bei umliegenden Bauern, Schlachtern, Bäckern zusammen sammeln. Viel Eiweiss wäre nicht schlecht, denn publiclab bringen die multimedia Installation HITHIT mit, einen Boxautomaten, der nicht mit Geld sondern durch eine Nachricht per SMS freigeschaltet wird, mit der man über den eigenen Gemütszustand Auskunft geben kann. Eine kleine Kamera im Innern des Geräts filmt jeden Schlag und die Sequenz wird sofort ins Internet übertragen. HITHIT wird so zu einem Interface, das zwischen körperlicher und verbaler Äusserung, zwischen Übermut und Unmut einen Bogen spannt. An der Stadtgrenze wird die Installation auch zu einer Plattform, durch die ein gemeinsamer Text von verschiedensten Passantinnen und Passanten entsteht, der per Faustschlag gesendet und anschliessend weltweit rezipiert werden kann.
In dem Sinne sagen wir für einmal “Hau rein, le bouche de la!”

ab 11 Uhr  Inbetriebnahme von HITHIT und Kochen
ab 13 Uhr  Essen

++++++++++++++++++++

20. März: SCHAF

Von Haimo Ganz und Bruno Steiner mit Anna Bürkli, Celia und Nathalie Sidler

Um 11 Uhr kommen zwei Gitzi aufs Feuer und auf der Waldlichtung entsteht eine lange Tafel.
Um 14 Uhr Eröffnet Anna Bürkli mit einem Talk über Kunst, Kochen und Aktion die Tafel.
Ab 15 Uhr gibts Essen.

+++++++++++++++++++++

*SIEBDRUCK EDITION

Zum Projekt erscheint eine T-Shirtedition in Zusammenarbeit mit Boycotlettes. Die Edition ist limitiert auf 40 Exemplare à 150.-. Es sind verschiedene Modelle und Grössen erhältlich. Mit einem Kauf unterstützen Sie dieses Engagement von Kunstschaffenden an der Basler Stadtgrenze. Info und Bestellung: info@bblackboxx.ch

An den jeweiligen Aktionen werden auf Wunsch Eure selber mitgebrachte Kleidungsstücke vor Ort mit einem COOK THE RICH vergoldet (Solibeitrag).

++++++++++++++++++++++

Unterstützt von Boycotlettes, Ketty Bertossi, Bar du Nord, Fonds Werkraum Warteck pp, Patronagefonds für junge Schweizer Künstler, Premium Bier, Florian Süss, Christoph Wüthrich.