Images of Illegalized Immigration / DAIG (Cook The Rich II) / DAR

11. Dezember 2010, ab 14 Uhr

Book-Launch-Party mit Rundgang und Einführung von Prof. Dr. Ute Holl (Uni Basel), plus Kochaktion mit Celia Sidler und Konzert von DAR


Bilder wie Ivan S., schwarze Schafe oder „ausländische Raser“ stellen nicht politische Anliegen bildlich dar – diese Bilder machen Politik. Sie schaffen soziale Gruppen und ihre Grenzen. Viele dieser Wirklichkeiten sind unauffällig und schwer einzuordnen, andere, wie die eingangs erwähnten Beispiele, sind offensichtlich. Die Produktion und Wirkungsweise von Bildern im Kontext der Migration zeigt das soeben erschienene Buch „Images of Illegalized Immigration“ anhand verschiedenster Beispiele wie der Diskussion um Raser, Kampagnen zum Frauenhandel oder den Medienbildern zu Bootsflüchtlingen auf. Gesetze und Verordnungen, die bestimmen, wer zu einer Gemeinschaft gehört und welche Art von Migration legal ist, basieren auf „imagined communities“. Diese Denkbilder einer Gemeinschaft können besonders wirkmächtig von echten Bildern geformt werden, wie die Autorinnen und Autoren des Buches zeigen. Erstmals untersuchten sie, wie Bilder aus Migrierenden „Illegale“ machen – indem etwa Migration als Kolonialisierung Europas dargestellt wird. Der Gesetzgebungsprozess werde durch visuelle, verbale und mentale Bilder angetrieben, schreiben die Herausgeberinnen Christine Bischoff, Francesca Falk und Sylvia Kafehsy in der Einleitung. Insgesamt 13 Autorinnen und Autoren beleuchten die Produktion, Verbreitung und Wirkung von illegalisierenden Bildern, darunter der bekannte Bildwissenschafter W.J.T. Mitchell.

Entstanden im Rahmen einer Konferenz der Universität Basel, wird das Buch im Rahmen eines Mini-Festivals mit Stadtrundgang, Kochaktion und Konzert vorgestellt.  Das Buch enthält auch eine Besprechung zweier bblackboxx Aktionen als Versuche eines alternativen Bilddiskurses: der Picture Service, entstanden in Kooperation mit Barbara van der Meulen im Jahr 2008 und AuQuarellclub sans frontières.

Für die Buchvorstellung begrüsst Ute Holl, Professorin für Medienwissenschaft. Vorher findet eine kurze Führung zur Geschichte und Gegenwart des Grenzgebiets mit Francesca Falk und Aline Diouf statt. Anschliessend sind die BesucherInnen eingeladen, an der zweiten Kochaktion Daig (aus der Serie „Cook the Rich. Den Kannibalismus ausbalancieren“) mit Celia Sidler rund um ein grosses Feuer teil zu nehmen. Im kulturellen und geografischen Kontext der bblackboxx bekommt so das traditionelle, vorweihnachtliche Freizeitvergnügen einen anderen Beigeschmack. DAR, ein singendes Künstlerkollektiv aus Basel, begleitet die Kochaktion. In unserer Leselounge kann man sich gleichzeitig die neuerschienene Publikation persönlich anschauen. Achtung: da die Kochaktion draussen stattfindet (bei Regen unter unserem grossen Pavillondach), empfehlen wir extrem warme Kleidung! Die Leselounge ist leicht beheizt, Decken sind vorhanden. Trotzdem unbedingt sehr gut einpacken!

PROGRAMM, 11. Dezember 2010:

14 Uhr: Rundgang zum Thema Flucht, Ausgrenzung und Ausschaffungspraxis an der Stadtgrenze

Ab 14 Uhr: Kochaktion und Leselounge

14.45 Uhr: Konzert mit DAR

15 Uhr: Buchvorstellung Prof. Dr. Ute Holl

Ab 15.30 Uhr: Konzert mit DAR